Rheuma

Schwellungen und Schmerzen - damit haben Rheumapatienten wie die 14-jährige Friederike zu kämpfen. Wie sie mit der Krankheit zurecht kommt und ob es auch positive Sachen an Rheuma gibt, erzählt sie Amelie im Radio RiO-Interview.

Amelie

Amelie von Radio RiO: „Hallo alle miteinander! Ich bin Amelie und ich bin heute bei Friederike und sie möchte uns heute erzählen, was Rheuma ist.“
Friederike: „Rheuma ist eine chronische Erkrankung mit Gelenkentzündungen und das zeichnet sich halt durch Schwellungen, Schmerzen und sowas alles aus.“
 
Amelie von Radio RiO: „Und seit wann hast Du die Erkrankung?“
Friederike: „Ich weiß es jetzt seit ungefähr anderthalb Jahren.“
 
Amelie von Radio RiO: „Woran merkst Du denn, dass Du Rheuma hast?“
Friederike: „Meine Gelenke, die betroffen sind, schwellen halt sehr oft an oder ich hab oft Schmerzen.“
 
Amelie von Radio RiO: „Und welche Untersuchungen müssen an Dir deshalb gemacht werden?“
Friederike: „Blutuntersuchungen muss ich alle vier Wochen machen oder auch regelmäßig Kontroll-MRT‘s.“
 
Amelie von Radio RiO: „Und wie kommst Du mit Deiner Krankheit so im Alltag zurecht?“
Friederike: „Ja also ich spiel ja Cello, da gibt´s ein paar Einschränkungen. Sonst geht´s.“
 
Amelie von Radio RiO: „Inwiefern hast Du Einschränkungen beim Cellospielen wegen dem Rheuma?“
Friederike: „Meine Hände verkrampfen sich halt manchmal und dann kann ich halt auch zum Beispiel schnelle Stücke nicht spielen.“
 
Amelie von Radio RiO: „Und gibt es auch positive Seiten von Rheuma?“
Friederike: „Man könnte eine Arbeit länger schreiben.“

copyright

© Radio RiO 2017

Design & Entwicklung von kastenie-eins.de