Mukoviszidose

Amelie ist acht Jahre alt und leidet an Mukoviszidose. Was das für eine Krankheit ist und wie sich die Erkrankung in Amelies Alltag zeigt, erklärt sie Radio RiO-Mitarbeiterin Tatjana.

Tatjana

Tatjana von Radio RiO: „Hallo ich bin Tatjana von Radio Rio, heute bin ich bei Amelie um mit ihr über ihre Krankheit Mukoviszidose zu sprechen. Amelie kannst du mir erklären, was Mukoviszidose ist?“
Amelie: „Also es ist eine Lungenkrankheit, wo du halt schlechter Luft bekommst oder eine schlechtere Lunge bisschen hast als normale Menschen und beim Darm, da muss man dann je nachdem Tabletten nehmen um Fett zu verdauen sonst geht es halt nicht.“
 
Tatjana von Radio RiO: „Welche Untersuchungen wurden gemacht um die Krankheit zu erkennen?“
Amelie: „Also ich bin mit Darmverschluss auf die Welt gekommen, dann haben die irgendwelche Tests durchgeführt und dann heraus gefunden, dass ich Mukoviszidose habe.“
 
Tatjana von Radio RiO: „Was wird im Krankenhaus oder beim Arzt gemacht, wenn du dort bist?“
Amelie: „ Je nachdem, manchmal wird Blut abgenommen, eine Lungen ‚Lufu‘, da bläst man in ein Gerät und die gucken wie viel Atmung du hast. Ja Lungenvolumen oder so. Oder halt ganz normal wie wenn man halt beim Arzt ist, wird man da halt untersucht und so.
 
Tatjana von Radio RiO: „Musst du oft zu Behandlungen?“
Amelie: „Je nachdem, also wenn es mir nicht gut geht dann schon, aber wenn es mir eigentlich ganz gut geht oder ich Therapie mache dann nicht so.
 
Tatjana von Radio RiO: „Wie gehst du damit um, dass du unter Mukoviszidose leidest?“
Amelie: „ Ja eigentlich, ich finde es jetzt noch ganz okay, also ja ich verheimliche jetzt eigentlich auch nichts und also ich bin halt schon vorsichtig, aber nicht so übertriebenermaßen.“ 
 
Tatjana von Radio RiO: „Auf was musst du achten bzw. Rücksicht nehmen?“
Amelie: „Also ich muss darauf achten, dass ich nicht mit altem Wasser in Kontakt komme, wie zum Beispiel in Schwämmen, weil da ein Keim drin sein kann, der für Mukoviszidose Patienten sehr gefährlich sein kann und ich darf (überlegt) eigentlich nichts mehr.“
 
Tatjana von Radio RiO: „Beeinträchtigt die Krankheit deinen Alltag?“
Amelie: „ Ja schon, ich darf zum Beispiel in der Schule keine Tafel putzen oder als erste am Waschbecken sein, wenn man nach den Ferien in die Schule kommt oder so und wenn ich Sachen esse in der Mensa oder so, dann muss ich halt auch meine Kapsel nehmen und kann nicht einfach essen wie jeder normale Mensch.“

copyright

© Radio RiO 2017

Design & Entwicklung von kastenie-eins.de